Frühe Lernförderung

Oft zeigen sich bereits vor dem Schuleintritt oder kurz nach der Einschulung Schwierigkeiten mit gewissen Vorläuferfähigkeiten im sprachlichen und im mathematischen Bereich, die für das Erlernen des Lesens, Schreibens und/oder Rechnens von Bedeutung sind.

Schwierigkeiten im mathematischen Bereich:
  • Sortieren und Klassifizieren

  • Einsicht in die Invarianz von Größen und Mengen

  • Simultane und quasi simultane Mengenerfassung

  • Herstellen von Eins-zu Eins Zuordnungen

  • Der Umgang mit Raum- Lage- Beziehungen (oben, unten, rechts…)
Schwierigkeiten im sprachlichen Bereich:
  • Phonologische Bewusstheit

  • Wortschatz und Grammatik

  • Hörverstehen

  • Sprechfähigkeit und Artikulation

Hier fördert und stärkt Integrative Lerntherapie:
  • Wahrnehmung - Hören- Sehen- Körpergefühl

  • Konzentration

  • Sprachfertigkeiten und Kommunikation

  • Sozialverhalten

  • Fein-und Grobmotorik

  • Merkfähigkeit

  • Selbstvertrauen, Motivation

  • Umgang mit Zahlen und Buchstaben



Die frühe Lernförderung ist für Kinder ab 5 Jahren geeignet, diese wird individuell auf die Bedürfnisse und die Lernsituation des Kindes angesetzt. Es wird mit verschiedenen Materialien, verschiedenen Spielformen und Bewegung gearbeitet. Ziel ist es, bereits vor der Einschulung oder kurz danach fehlende Vorläuferfähigkeiten für das schulische Lernen im sprachlichen und mathematischen Bereich aufzubauen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.